Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16         

        

 

 

Merkmale des HLF 20/16

 

  • Aufbauhersteller: Ziegler
  • Fahrgestell: MAN TGM 13.240 Allradfahrgestell
  • zulässige Gesamtmasse: 14.500 kg
  • in den Dienst gestellt: 2008
  • Besatzung: Gruppenstärke 1/8 = 9
  • Funkrufname: Florian Wolfenbüttel 22/48/2
  • Das erstausrückende Fahrzeug
  • Heckpumpe:Feuerlöschkreiselpumpe (FPN) 10-2.000                                     (Nennförderstrom 2.000 l/min bei einem Nennförderdruck von 10 bar)
  • Löschwasserbehälter mit  2.400 l Wasser und 120 l Schaummittel
  • maschinelle Zugeinrichtung (Seilwinde) mit einer Nennzugkraft von 50 kN  (5.000 kg)
  • pneumatischer Xenon Lichtmast
  • im Fahrzeugheck integrierte Heckwarneinrichutung
  • Div. Geräte für die Technische Hilfeleistung 

 

 

 Details zum Fahrzeug

 

 

  • 2 Pressluftatmer
  • Atemschutzüberwachung  
  • 4 Handsprechfunkgeräte
  • 2 Anhaltestäbe
  • 6 Handscheinwerfer
  • Rettungstuch
  • Handlautsprecher
  • Warndreiecke
  • Warnleuchten
  • Warnkleidung
  • Decken
  • Kartenmaterial  
  •  

     

     

     

     

    Geräteraum 1

     

  • Rettungsplattform
  • Trennschleifer mit Zubehör
  • Motorsäge mit Zubehör
  • Umlenkrollen und Schäkel
  • Verkehrsleitkegel
  • Schaummittel
  • Windenkeile
  • Brechstange
  • diverse Feuerlöscher 
  •  

     

     

     

     

                                                                                                                                 

    Geräteraum 2 

      

    • Schaufeltrage
    • Notfallrucksack
    • Stromerzeuger 8kvA
    • Flutlichtstrahler mit Zubehör 
    • Leitungstrommeln
    • Hebekissen mit Zubehör
    • Absturzsicherung Rollgliss
    • Bedienung für den pneumatischen Lichtmast 
    • Formhölzer
    • Unterlegkeile
    • Werkzeugkoffen
    • Bolzenschneider
    • Nageleisen
    • 5l Kanister

     

     

     Geräteraum 3  

     

    • Atemanschlüsse
    • Fluchthauben
    • 2 Pressluftatmer
    • 4 Ersatzflaschen  
    • diverse Geräte zur Brandbekämpfung wie z.B. Hohlstrahlrohre, Stützkrümmer, Schaumstrahlrohre, Mehrzweck-strahlrohre, Standrohr...  

     

     

     

     

     

     

     

     

    Geräteraum 4  

     

    • Rettungszylinder in 3 Größen
    • Schwelleraufsatz
    • Glasmaster
    • Blitzleuchten
    • Schachtabdeckung
    • Bindemittel
    • Holzbolen  
    • Dieselkanister

     

        

    Geräteraum 5 

     

    • 4 Schlauchtragekörbe mit je 3 C-Druckschläuchen   
    • 4 Saugschläuche   
    • 10 B-Druckschläuche
    • Übergangsstück   
    • Schnellangriffsverteiler B/CBC
    • Abgasschlauch für das Fahrzeug   

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Geräteraum 6  

     

    • Schnellangriff S15-50m
    • 1 Hohlstrahlrohr  
    • 2 B-Druckschläuche  
    • Abschleppseil & Schäkel
    • Rundschlingen  
    • 3 Mulden  
    • motorgetriebenes Hydraulikpumpenaggregat mit Schneidgerät und Spreizer  
    • Hygienewand 

     

     

     

     

     

     

     

    Geräteraum

     

    • B-Druckschlauch 5m
    • 3 Kupplungsschlüssel A/B/C
    • Saugkorb
    • Sammelstück 
    • Übergangsstücke
    • Mehrzweckleinen 

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Dach  

     

    • 4 teilige Steckleiter
    • Schlauchbrücken
    • Einreißhaken
    • Luftheber & Hebekissen
    • Rohrdichtkissen mit Zubehör  
    • Baustützen
    • Dunghaken
    • Spaten
    • Schaufeln
    • Stoßbesen
    • Äxte  
    • Rundschlingen
    • Wathosen
    • Klappleiter  

     

     

     

     

        

     

     

    Besucherzähler:

     

    661303

     

     


     

     Auch auf Facebook: