Hydraulischer Rettungssatz 

 

 

Hydraulische Rettungsgeräte dienen in erster Linie zur Befreiung von Menschen aus Notlagen. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät ist ein sicheres und schonendes Arbeiten an verunfallten Fahrzeugen möglich. Gefährdungen durch Erschütterungen, Funkenflug oder wegfliegende Teile während der Rettungs-arbeiten werden größtenteils vermieden.

 

Das hydraulische Rettungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Groß Flöthe besteht aus einer Rettungsschere, einem Rettungsspreizer und Rettungszylindern. Die Ausrüstung ist mit der Freiwilligen Feuerwehr Börßum abgestimmt. Die Rettungszylinder sind auf einer extra Seite aufgeführt.  

Rettungsschere Weber Rescue RS 170-105

 

Die Rettungsschere dient zum Durchtrennen von Materialien. Bei einem Verkehrs-unfall zum Beispiel kann so ein Dach abgenommen werden.  

 

Technische Daten:

Schneidkraft: 1030 kN > 105 Tonnen  

Arbeitsdruck: 700 bar  

Öffnungsweite: 170 mm 

Gewicht: 18,4 kg  

 

 

Rettungsspreizer Weber Rescue SP 30   

 

Der Rettungsspreizer dient zum Auseinanderspreizen bzw. zum Zusammen-drücken von verschiedenen Materialien. Bei einem Verkehrsunfall zum Beispiel kann eine Lenksäule von der verunfallten Person weggezogen werden oder eine Tür eines stark verformten Fahrzeuges geöffnet werden.  

 

Technische Daten:

Spreizkraft: 34 kN > 3,5 Tonnen 

Schließkraft: 24 kN > 2,4 Tonnen 

Spreizweg: 600 mm  

Gewicht: 25,5 kg  

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler:

 

661284

 

 


 

 Auch auf Facebook: